Unsere-Reiselaender

Unsere Reiseländer

Alle Infos und Wissenswertes über unsere Reiseländer in Südamerika.

Auf dieser Seite haben wir interessante Informationen aus unseren Reiseländern für Sie zusammengestellt. Wie gewohnt haben alles nach unseren Ländern sortiert. So haben Sie besseren Überblick. 

Ob Sie eine konkrete Reise vorbereiten möchten oder nur aus Interesse hier in unserem Angebot stöbern: Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen!

Hier geht es direkt zu den Artikeln und Beschreibungen aus unseren Reiseländern:

Chimu KulturDie Chimu-Kultur setzte sich in der Zeit von 1250 bis 1470 im Norden von Peru in der Gegend um die Stadt Trujillo durch. Zur Zeit der größten Ausdehnung reichte ihr Einfluss im Norden bis zur Grenze von Ecuador und im Süden bis Lima. Ihre Hauptstadt Chan Chan soll bis zu 60.000 Einwohner beherbergt haben und war die größte Stadt auf dem südamerikanischen Kontinent. Durch die – für die damalige Zeit – riesigen Menschenmassen, waren die Chimú gezwungen, neue Techniken zu erfinden.

Chavin FotoChavin de Huantar war ein bedeutendes religiöses Zentrum und man benannte eine ganze Kultur nach diesem Ort, obwohl dort nicht der Ursprung lag. Im Tal von Chavín de Huántar kreuzten sich die Nord-Süd-Routen, die den Gebirgen folgten, und die Ost-West-Routen, die vom Amazonasbecken bis zur Küste führten.

Peru Foto1Immerhin 16 mal so groß wie der Bodensee, aber an der tiefsten Stelle nur knapp 200 Meter tief, eine Kultstätte sondergleichen und der Legende nach der Ursprung des Inkareiches. Der Titicacasee gehört zu den ganz großen Reisezielen des südamerikanischen Kontinentes und in Peru. Der Titicacasee ist ein tiefblaues Meer mit einer erstaunlichen Artenvielfalt drumherum. Der größere Teil von Titicacasee gehört zu Peru.

Peru Foto5Erlebnisland Peru. Peru zählt wegen seiner alten prä-inkaischen Kultur zu den ältesten Kulturzentren der Welt und ist auch landschaftlich mit seiner erstaunlichen Vielfalt eines der spektakulärsten Länder der Erde. Ob Gletscher oder Urwald, Titicacasee oder Pazifik, Wüste oder Hochland: die Eindrücke sind überwältigend! Die Anden unterteilen das Land in drei Regionen: die Küstenebene, das Hochland und den Dschungel. Diese Vielfalt gepaart mit seiner tief greifenden Geschichte machen Peru zu einem faszinierenden Reiseland.

Peru Foto CuscoCusco, die Hauptstadt der gleichnamigen Region liegt im peruanischen Andenhochland. Auf einer Höhe von etwa 3350 Metern ist diese Stadt eingebettet in eine atemberaubenden Gebirgslandschaft. Diese lädt nicht nur zur zu sportlichen Aktivitäten in der Natur ein (Wandern, Mountainbiking oder Rafting), aber auch anderweitig Interessierte kommen durch die Vielzahll an historischen Denkmälern, den Inkaruinen und Museen in dieser Stadt garantiert nicht zu kurz.

Cordillera Blanca FotoCordillera Blanca in Peru – ein Paradies für Wandern, Trekking, Klettern und Bergsteigen. Von Huaraz aus, im Herzen der Cordillera Blanca, erreichen Sie Traumziele für Bergsteiger: Huascaran, Alpamayo, Tocllaraju, Nevado Pisco und Artesonraju. Und für Wanderer: Santa Cruz Trek, Olleros-Chavin Trek, Lagunas Llanganuco, Laguna Churup, Cedros Trek und Laguna 69. Peru hat zahlreiche imposante Berglandschaften zu bieten, Traumberge aus Fels und Eis und gigantische Vulkane - aber die Cordillera Blanca bei Huaraz übertrifft alles.

Cordillera Huayhuash FotoDie Cordillera Huayhuash in Peru ist ein wahres Paradies für Wandern, Trekking, Klettern und Bergsteigen. Von Huaraz aus erreichen Sie die Cordillera Huayhuash mit ihren exzellente Möglichkeiten zum Wandern, Klettern und Bergsteigen: Laguna Jahuacocha, Siula Grande, Yerupaja, Jirishanca, Diablo Mudo, Llamac und Huaraz. Mit einigen 6000er und sogar einem 6500er bietet die Cordillera Huayhuash anspruchsvolle Bergziele.

Peru Foto SuedenDer Süden von Peru bietet mit Cusco, Machu Pichu, Titicacasee, Colca Canyon und den Vulkane Misti, Chachani, Ampato, Coropuna traumhafte Ziele für Wandern, Trekking und Bergsteigen. Neben dem sagenumwobenen Titicacasee mit den Inseln Amantani, Taquile und den Urus und der Region um Cusco hat Peru im Süden zahlreiche Highlights für Reisende: Inkaruinen, Trekking auf alten Inkapfaden und unberührte Berggebiete wie die Ausangate Region.

Cordillera Blanca Foto2Die Cordillera Blanca in Peru – ein Paradies für Wandern, Trekking, Klettern und Bergsteigen. Die Cordillera Blanca bei Huaraz im Herzen von Peru lädt zum Wandern, Trekking, Klettern und Bergsteigen ein. Huascaran, Alpamayo, Tocllaraju, Nevado Pisco, Artesonraju, Santa Cruz Trek, Olleros-Chavin Trek, Lagunas Llanganuco, Laguna Churup, Cedros Trek, Laguna Churup oder Cordillera Negra sprechen für sich.

Cordillera Huayhuash Foto2Die Cordillera Huayhuash in Peru – ein Paradies für Wandern, Trekking, Klettern und Bergsteigen. Die Cordillera Huayhuash nahe bei Huaraz bietet exzellente Möglichkeiten zum Wandern, Trekking, Klettern und Bergsteigen. Laguna Jahuacocha, Siula Grande, Yerupaja, Jirishanca, Diablo Mudo, Llamac und Huaraz sind wahrlich klangvolle Namen.

Peru Foto ArequipaDer Süden von Peru, bietet Cusco, Machu Pichu, Titicacasee, Colca Canyon und hohe Vulkane (Misti, Chachani, Ampato, Coropuna). Wandern, Trekking und Bergsteigen um Cusco und Machu Pichu, am Titicacasee, im Colca Canyon und an den Vulkanen Misti, Chachani, Ampato und Coropuna.

Ecuador Foto2Bergsteigen, Trekking und Wandern in Ecuador an den großen Vulkanen Pichincha, Cotopaxi und Chimborazo. Cotopaxi, Chimborazo, Pichincha oder Illiniza gehören zu den interessantesten Bergsteigerzielen in Ecuador, aber es gibt um Quito, Banos und Otavalo noch zahlreiche andere hohe Vulkane.

Ecuador Foto1Ecuador erwartet uns mit vielen geographischen und kulturellen Besonderheiten. Der kleinste Andenstaat besticht vor allem durch seine unglaublich vielfältigen Naturlandschaften: üppig grünen Regenwald, beeindruckenden Berg- und Vulkanlandschaften in den Anden und die faszinierenden Galapagos-Inseln. Darüber hinaus bietet das Land eine lebendige Indio-Kultur und zauberhafte Kolonialstädte. Der Äquator, der mitten durch das Land verläuft, ist der Namensgeber.

Patagonien Foto1Patagonien im äußersten Süden von Chile und Argentinien lädt zum Wandern, zum mehrtägigen Trekking aber auch zum Klettern und Bergsteigen ein. In Patagonien befinden sich einige der schwierigsten Berge der Welt. Zum Beispiel das Fitz Roy Gebiet in Argentinien mit den Ausgangspunkten Chalten und Calafate. Hier bieten der Cerro Torre und der Fitz Roy selbst reichlich Spielraum für Extrembergsteiger mit zahlreichen Kletterrouten in Fels und Eis. Das Gegenstück dazu bilden die Torres del Paine in Chile. Im gleichnamigen Nationalpark gibt es etliche Extremrouten in schwerem Fels.

Chile Foto AtacamaBergsteigen und Expeditionen in der Atacamawüste – Ojos de Salado der höchste Berg in Chile. Die Atacamawüste zieht sich durch ganz Nordchile von San Pedro de Atacama zum Ojos de Salado bei Copiapo und beherbergt weitere lohnende Expeditionen wie Lascar, Toco, Pilli, Cerro Vicuna, Tres Cruzes oder Incahuasi.

Patagonien Foto2Landschaftlich lässt sich Patagonien in drei klar voneinander unterscheidbare Gebiete unterteilen: Von der Atlantikküste erstreckt sich landeinwärts das flache, steppen- bis wüstenartige patagonische Tafelland, fast baumlos und menschenleer, trocken und sehr windig. Die nur spärlich wachsenden Strauchgräser ernähren die Schafherden.

Chile Foto1Chile ist ein Land voller Geheimnissen und ein Land der Gegensätze! Wüste und schneebedeckte Berge ganz nah zusammen. Und dazu noch diese unendlich großen Distanzen. Nur wer sie überwindet, wird belohnt mit atemberaubender Naturvielfalt! Große Teile des Landes, die Wüsten des Nordens ebenso wie die Anden und die Fjordlandschaft Patagoniens, sind nur dünn besiedelt: ideale Ziele für den Reisenden, der Naturwunder in Stille und Einsamkeit genießen möchte - zumal Chile wegen oder besser dank seiner Lage von den Strömen des Massentourismus verschont bleibt.

Chile Foto SantiagoSantiago ist mit mittlerweile über 5 Millionen Einwohnern nicht nur die mit Abstand größte Stadt Chiles, sondern auch eine der am schnellsten wachsenden Metropolen Lateinamerikas. Jährlich können etwa 100.000 neue Einwohner begrüßt werden. Kein Wunder das die Stadt anziehend wirkt, sie ist eine der modernsten in Südamerika mit einem hervorragend ausgebauten Straßenbahnnetz und allen erdenklichen Angeboten und Einkaufsmöglichkeiten. Dazu kommt die herrliche Umgebung.

Patagonien Foto3Patagonien, der südliche Teil Chiles und Argentiniens, gilt als wild, rau und ursprünglich. Die durchschnittliche Bevölkerungsdichte liegt bei nur 2 Einwohnern pro Quadratkilometer, es bleibt nichts als weites unbewohntes Land. Patagonien wird durch die Cordilliere in Westpatagonien und Ostpatagonien aufgeteilt. Der bekanntere Westteil gehört zum Grossteil zu Chile, der östliche Bereich zu Argentinien.

Feuerland FotoTrekking, Wandern und Bergsteigen auf Feuerland. Ushuaia, Feuerland (Chile, Argentinien) Wandern, Trekking und Bergsteigen am Ende der Welt in den Fuegian Andes. Vor allem die Hauptstadt von Feuerland, Ushuaia, bietet vielfältige Möglichkeiten, wie Wandern, Trekking und Bergsteigen im äußersten Süden von Südamerika. Schwer zu erreichen ist die abgelegene Darwincordillere, aber auch die Fuegian Andes bieten Traumberge mit weiten Gletscherflächen.

Patagonien Foto3Wandern,Trekking, Klettern und Bergsteigen in Patagonien. Patagonien (Chile,Argentinien) – ein Paradies zum Wandern, Trekking, Klettern und Bergsteigen. In Patagonien befinden sich einige der schwierigsten Berge der Welt.

Argentinien Foto5Mit einer Fläche von 2,8 Millionen Quadratkilometern ist Argentinien flächenmäßig der zweitgrößte Staat Südamerikas und immerhin der achtgrößte der Welt. Mit 39,4 Millionen Einwohnern rangiert Argentinien hinter Brasilien und Columbien bevölkerungsmäßig auf Platz 3 in Südamerika - bei einer Bevölkerungsdichte von 14 Einwohnern/Quadratkilometer. Die Stadt Buenos Aires, einschließlich der gleichnamigen Provinz, kommt aber alleine schon auf gut 16 Millionen Einwohner, die Provinzen Cordoba und Santa Fe jeweils auf 3 Millionen. Zwischen 11 bis 15 Millionen Einwohner verteilen sich alleine auf die Hauptstadt Buenos Aires, sodass die Bevölkerungsverteilung sehr ungleichmäßig ist.

Der TiticacaseeDer Titicacasee wird von Bolivien aus vor allem via Copacabana besucht. Ein Highlight im See ist die Isla de Sol. Direkt am Ttitcacasee gelegen gilt Copacabana als der bedeutendste Wallfahrtsort von Bolivien. Immerhin 16 mal so groß wie der Bodensee, aber an der tiefsten Stelle nur knapp 200 Meter tief, eine Kultstätte sondergleichen und der Legende nach der Ursprung des Inkareiches. Der Titicacasee gehört zu den ganz großen Reisezielen des südamerikanischen Kontinentes und Boliviens, ein tiefblaues Meer mit einer erstaunlichen Artenvielfalt drumherum. Sogar die bolivianische Marine ist hier stationiert, mangels Meerzugang.

Der Salar de UyuniDer Salar de Uyuni in Bolivien ist der grösste Salzsee der Welt. Uyuni wirkt auf den ersten Blick wie eine verlassene Westernstadt, passend dazu säumen nicht mehr benutzte Bahngleise diese trostlose Gegend. Doch wer sich umschaut wird vor allem Reiseagenturen entdecken, mittlerweile der Hauptgeschäftszweig der Stadt. 
Ackerbau ist in dieser kargen Landschaft auf 3670 Metern Höhe praktisch unmöglich, Wasser ist ein sehr seltenes Gut, dazu machen Wind und Kälte den gut 12.000 Einwohnern zu schaffen. „Platz der Lasttiere" lautet die Übersetzung des Aymarawortes Uyuni, damit deutet es schon darauf hin, warum hier überhaupt so viele Menschen wohnen.

Die Zerstörung des Indianischen LebensraumesEntgegen des in Europa weit verbreiteten Vorurteils ist Bolivien nicht nur ein gebirgiger Andenstaat, sondern zwei Drittel des Territoriums sind ausgedehnte Tiefländer. Das bolivianische Amazonasgebiet ist mit einer Fläche von etwa 350.000 km2 ungefähr so groß wie Deutschland. Die ausgedehnten tropischen Regenwälder und Feuchtsavannen (Pampas und Sümpfe) des Amazonasbeckens haben ein sehr fein ausgewogenes Ökosystem. Der große Reichtum an Flora und Fauna lässt kaum vermuten, wie kompliziert und anfällig diese Lebensvielfalt ist.

Galapagos Insel erleben

Galapagos-Insel-erleben-1

Reisen Sie auf den Spuren von Darwin

Die Galapagos-Inseln liegen etwa 1000 km vom Festland Ecuadors entfernt.
Galapagos-Insel-erleben-2Eine Reise zu den Galapagos-Inseln mit ihrer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt, gehört zu den ganz großen Klassikern in Südamerika  »mehr...

Machu-Picchu-Stadt-in-den-Wolken

Machu Picchu

Die Stadt in den Wolken.
Geheimnisumwittert liegt sie mitten im Urwald von Peru auf einem hohen Berg. Viele Jahrhunderte war die Stadt vergessen, bis sie 1911 wiederentdeckt wurde. Erleben Sie das einzigartige Geschick der Inka-Architekten.  »mehr...

Patagonien

Wo die Welt zu Ende ist.
Patagonien-Wo-die-Welt-zu-Ende-istIn Patagonien erwartet Sie eine bezaubernde Wildnis am Ende der Welt. Von der mystischen Inselwelt Chiloés bis zu den mächtigen Gletschern und Gipfeln der einzigartigen Nationalparks findet man hier eine der letzten ursprünglich erhaltenen Regionen der Erde. Ein unverdorbenes Land am unteren Zipfel Südamerikas  »mehr...

Welcome-to-South-America-Tours-de

Chile - Bergsteiger-Land des Monats

Mit den Bergsteigertouren in Chile steht Aktivurlaubern und Freizeitsportlern ein interessantes und sehr abwechslungsreiches Angebot zur Auswahl. Chile lädt zum Erkunden ein und bieten für jeden Schwierigkeitsgrad eine passende Alternative. Mehr zum Bergsteiger-Paradies Chile...

Neu:
Mountainbike-Touren

Bolivien ist das reinste Paradies für Mountainbiker

Dank der Anden bietet Bolivien ideale Bedingungen für Mountainbike-Fahrer. SuedamerikaTours.de organisiert Tagestouren, mehrtägige Touren und Rundreisen für Biker. Alle Touren werden von uns geplant und durchgeführt. Buchen können Sie direkt bei uns. »mehr...

Salar de Uyuni

Von surreal anmutende Schönheit.

Salar-de-Uyuni-Salzsee

Der Salar de Uyuni ist mit einer Fläche von über 12.000 km2 (fast ein Drittel der Fläche der Schweiz) der grösste Salzsee der Welt. 
Mit den mondähnlichen Senken und kristallinen Strukturen wirkt der Salar, als sei er nicht von dieser Welt. Für Reisende ist er wohl eines der imposantesten Highlights Südamerikas  »mehr...

Erlebnisreisen für Entdecker

Individuell und in einer kleiner Gruppe.

Die außergewöhlichen Orte Südamerikas entdecken. 
Erlebnisreisen-fuer-EntdeckerAlle Reisen können wir auch nach Ihren Vorstellungen gestalten und zu Ihrem Wunsch-Termin durchführen. Gerne arbeiten wir Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot aus  »mehr...

Tour - Bausteine

Jetzt können Sie Ihre Lieblingstour noch erlebnisreicher gestallten: Unsere Tour-Bausteine sind die ideale Ergänzung zu unserem Standard Touren. Verlängern Sie um einige Tage oder hängen Sie einfach die Bergtour an, die Sie schon immer machen wollten  »mehr...

Go to top

. . . . . . . . Powered by Clemens-August Wilken