Manu Salzlecken per Flug

Tierbeobachtung im Manu Nationalpark in Peru. Um die Salzlecken im Manu Nationalpark zu besuchen, fliegen wir von Cusco ins Amazonasgebiet.

Das Amazonasgebiet gehört zweifellos zu den interessantesten und vielfältigsten Urwaldgebieten der Erde. Unzählige Tier – und Pflanzenarten lassen sich beobachten, teilweise sind sie noch nicht mal benannt.

Tour-Info

Preise und Termine

  • Dauer: 4 Tage, 3 Nächte
  • Preis pro Person ab 1.050 Euro
  • Termine: Auf Anfrage

Unsere Leistungen

  • Flug Cusco – Boca Manu - Cusco
  • Professioneller naturkundlicher Guide (mit Teleskop), vogelkundlicher Guide auf Anfrage
  • Privater Bootstransport
  • Eintritt zur Ara- u. Papageien Salzlecke, Tapirlecke und zu den Seen Blanco & Camungo
  • Koch, alle Mahlzeiten und Trinkwasser (vegetarisches Essen auf Bestellung)
  • Lodge -Übernachtungen
  •  Erste Hilfe Koffer, Gift-Extraktor
  • Funk – Kommunikation

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Schlafsack
  • Fernglas
  • Flughafengebühr Cusco und Flugplatzgebühren Boca Manu
  • Alkoholische Getränke

Tour-Verlauf

1. Tag : CUSCO BIS BOCA MANU UND MAQUISAPAYOJ

Wir bringen Sie vom Hotel zum Flughafen, von wo aus Sie mit einer kleinen Maschine nach Boca Manu fliegen (45 min.) Ihr Guide wartet am Flugplatz Boca Manu auf Sie und Sie fahren mit dem Boot nach Maquisapayoj (1,5 Std.). Am Nachmittag erkunden wir einige Wege in der Nähe der Lodge, um Affen, Vögel und kleinere Tiere zu beobachten. Übernachtung in der Lodge (Doppelzimmer mit Bad). Optionale Nachtwanderung (um Frösche, Insekten und Schlangen zu sehen).

2. Tag : ARA SALZLECKE UND CAMUNGO SEE (BLANQUILLO)

Früh morgens fahren wir ca. 40 Minuten flussabwärts zur großen Ara Salzlecke wo Sittiche, Papageien und Aras (Ara chloroptera, - macao) herbei geflogen kommen, um den Lehm am Steilufer zu essen. Frühstück auf der Plattform. Nach diesem Naturschauspiel besuchen wir Cocha (See) Camungo, um Riesenotter, Affen, Kaimane und Vögel zu beobachten. Außerdem können wir den 42 m hohen Turm besteigen, der einen schönen Blick und gute Bedingungen zur Vogelbeobachtung (z.B. Tukane) bietet. Am Nachmittag fahren wir zurück nach Maquisapayoj, dort wandern wir vom Fluss aus ca. 1 1/2 Stunden durch Primärwald zur Säugetier Salzlecke. Wir verbringen die Nacht auf einer erhöhten Plattform (mit Matratzen und Moskitonetzen) an der Lecke, um nachts Tapire (Tapirus terrestris) oder andere Säugetiere zu beobachten, wenn sie zum Lehmessen erscheinen. Optional Übernachtung in der Lodge.

3. Tag : BLANCO SEE & MAQUISAPAYOJ TAPIR LECKE

Beim Morgengrauen kehren wir zum Fluss zurück, um zu Frühstücken. Anschließend fahren wir mit dem Boot zur Cocha (See) Blanco. Auf einem Holzkatamaran erkunden wir den See und halten nach Riesenottern und Vögeln Ausschau. Danach erkunden wir weitere Wege um Blanquillo, um Affen und Vögel zu beobachten.

Nach dem Mittagessen besuchen wir einen weiteren See oder fahren bereits wieder flussaufwärts zurück nach Maquisapayoj. Wir verbringen die Nacht auf der erhöhten Plattform an der Lecke oder in der Lodge, nahe am Fluss.

4. Tag : MAQUISAPAYOJ BIS CUSCO

Nach dem Frühstück fahren wir zum Flugplatz Boca Manu, um nach Cusco zurück zu fliegen. Wir genießen den Blick auf den Regenwald. Ankunft in Cusco und Transfer zu Ihrem Hotel.