Condoriri Bergtour

2-Tage-Bergtour mit der Besteigung des höchsten Berges im Condoriri, dem 'Cabeza de Condor'. Anspruchsvolle Besteigung auf einen der schönsten Hochgipfel der Cordillera Real.

Bereits bei der Anfahrt von La Paz erkennt man schon von weitem den stark vergletscherten Zentralpfeiler des Condoriri.

Der Condoriri zählt zu den technisch schwierigsten Bergregionen in Bolivien, alpinistische Erfahrung ist also ein absolutes Muss. Im Fels sind Kletterstellen in voller Montur zu überwinden, die Gletscherstrecke ist lang und spaltenreich. Dazu bietet der Condoriri steile Eispassagen und einen ausgesetzten Gipfelgrat. Der Lohn ist ein erhabener Anstieg über prachtvollen Seen und Gletscher mit einer schier unendlichen Fernsicht.

Cabeza-de-Condor

Tour-Info

Termine und Preise

  • Termine nur nach Absprache
  • Preis für diesen Tourbaustein 240 EUR

Leistungen

  • Bus- und Taxitransfers im Land
  • Alle Übernachtungen in Zelten
  • Organisation und Durchführung der genannten Touren mit einheimischem Führer
  • Essen während der Tourtage
  • Leihausruestung
  • Tragtiere zum Basecamp

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Reiseunfall- und Krankenversicherung
  • Reisegepäcks- und Reiserücktrittskostenversicherung
  • Nicht ausgeschriebene Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs

Teilnehmerzahl

  • Mindestens: 2
  • Maximal: 10

Besondere Anforderungen

  • Eine gute allgemeine Fitness ist gewünscht und sehr von Vorteil.

Verlängerungsmöglichkeiten

  • Nach Absprache.

Condoriri-mit-Cabeza-del-Condor

Tour-Verlauf

1. Reisetag: Tuni, Basecamp

Früh starten wir mit dem Taxi von La Paz, zuerst über die Hauptstrasse nach Copacabana, dann biegen wir rechts in ein Seitental ab, an dessen Ende sich das malerische Dörfchen Tuni befindet, direkt nebenan der Tunistausee, welcher als Wasserspeicher für die Hauptstadt dient. Von hier aus starten wir mit Tragtieren durch ein bildschönes Tal zum Hochlager. Der Trek dauert etwa 3 Stunden und ist größtenteils flach. Am See schlagen wir dann unser Lager auf, aufregend nah unter den zahlreichen Fels- und Eisriesen der Condoririgruppe.

2. Reisetag: Gipfel Cabeza de Condor

Um 1 Uhr nachts starten wir zum Gipfel, zuerst über leichte Bergpfade, dann durch wirre Felsformationen bis wir den Gletscher erreicht haben. Ihn überqueren wir in einigen Kehren, bevor wir uns an den steilen und ausgesetzten Gilfelgrat machen. Zwischendurch muss noch die etwa 50 Meter hohe, oben erwähnte, Kletterstelle überwunden werden, dann ist das Ziel der Träume erreicht. Runter müssen wir natürlich auch noch, am Lager warten schon die Tragtiere, begierig darauf mit unseren Zelten beglückt zu werden. Wir wandern zurück nach Tuni wo unser Taxi nach La Paz bereitsteht.